Wärmepumpe

Bildquelle fws.ch
Bildquelle fws.ch

Wärmepumpen setzen dort an und sind effizient, wo sich beim Endverbraucher grosse Probleme offenbart haben, bei der Energieversorgung. Eine Wärmepumpe kann aus 25% zugefügter Energie, 100% Heizleistung produzieren. Diese Energie wird nicht zu Schaden der Natur, sondern vom Erdreich oder Wasser bezogen. Das Medium wird in einem geschlossenen System zur Wärmepumpe transportiert und dort entnommen. Im Kältekreislauf erhitzt es sich und wird für Heizzwecke nützlich gemacht. Der für die Umwandlung benötigte Strom ist im Vergleich zu anderen Heizsystemen, äusserst gering und vor allem berechenbar und kalkulierbar. Einfach erklärt funktioniert die Wärmepumpe wie ein Kühlschrank, nur gerade umgekehrt. Während der Kühlschrank aus dem Innenraum die Wärme entzieht und nach draussen verdrängt, entzieht die Wärmepumpe die Wärme aus unserer Erde und gibt sie nach innen weiter.